PE - Coronavirus | Mineralbad Bogn Engiadina, Scuol
COVID-19: Angepasstes Schutzkonzept per 25. Juni 2020.
Mehr Informationen.
COVID-19: Angepasstes Schutzkonzept per 25. Juni 2020.
Mehr Informationen.

Mitteilung vom 22. Juni 2020 / 07:30 Uhr:

Schutzkonzept Bogn Engiadina Scuol (Aktualisierung 20. Juni 2020)
 

Die Gesundheit, die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste, Mitarbeitenden und Mitmenschen haben für uns oberste Priorität.

Die Schweizer Mineral- und Thermalbäder unterliegen auch regulär strengen Vorschriften, Richtlinien und Kontrollen in den Bereichen Hygiene, Sauberkeit und Sicherheit und werden regelmässig überprüft. Die Bäder werden jeweils während der Nacht intensiv grundgereinigt. Während des Betriebs sorgen in allen Bereichen professionelle und regelmässige Reinigungsintervalle für die Einhaltung der hygienischen Schutzmassnahmen. Während des Betriebs sind die neuralgischen Punkte in einem Mineral- und Thermalbad die Kassen-, Garderoben- und Liegebereiche, weniger die Mineralwasser-becken selber.

Der Verwaltungsrat und die Direktion der Bogn Engiadina Scuol (BES) SA haben am Freitag, den 19. Juni 2020, im Nachgang zu den vom Bundesrat kommunizierten Lockerungsmassnahmen in Zusammenhang mit der Covid-19-Entwicklung, folgende Entscheidungen getroffen:

Unter Berücksichtigung der Schutzempfehlungen des Verbandes der Hallen- und Freibäder Schweiz (VHF) wird die maximale Belegungszahl in unserer Bäder- und Saunalandschaft neu auf der Basis der gesamten für die Gäste nutzbaren Fläche (Wasser-, Sauna-, Umgebungs- und Liegewiesenflächen) kalkuliert. Um den nach wie vor gegebenen Umständen Rechnung zu tragen, wird dieses Potenzial jedoch noch nicht zu 100% ausgenutzt. Dennoch werden wir ab Donnerstag, den 25. Juni 2020, die Anzahl der Gäste, welche sich gleichzeitig in der Bäder- und Saunalandschaft aufhalten können, auf 240 Personen anheben (unter normalen Umständen beträgt diese Zahl in unserem Betrieb 320 Personen). Mit der Erhöhung der maximalen Besucherzahl möchten der Verwaltungsrat und die Direktion verhindern, dass unsere Gäste während der Hochsaison mit langen Wartezeiten konfrontiert werden.

Die maximale Belegung der Saunakabinen wird unter Einhaltung der Richtlinien des BAG ebenfalls angepasst – neu beträgt die Distanz zwischen den Gästen 1.5 Meter statt 2.0 Meter. Damit können mehr Gäste in den Genuss unserer Saunalandschaft kommen. Die Panoramasauna wird weiterhin als gemischte Sauna genutzt. Den Damen steht die gesamte Saunalandschaft am Donnerstag-Vormittag auch weiterhin exklusiv zur Verfügung.

Die maximale Besuchszeit beträgt nach wie vor 3 Stunden. Auch damit kann sichergestellt werden, dass möglichst viele Personen die Möglichkeit haben, unser Mineralbad Bogn Engiadina zu besuchen.

Als Alternative, insbesondere für Familien mit Kindern, empfehlen wir zudem, bei schönem Wetter in das Freibad Trü oder ins das Hallenbad Quadras in Scuol auszuweichen. Diese beiden Anlagen stehen unseren Gästen (während den Sommerferien ab 11. Juli 2020) täglich ab 10:00 Uhr zur Verfügung.

Ebenfalls wurde entschieden, das Römisch-Irisch-Bad am Donnerstag 25. Juni 2020 in Betrieb zu nehmen. Reservationen können online oder telefonisch unter 081 861 26 00 getätigt werden.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt bei uns im Bogn Engiadina!

Cordials salüds

Claudio Duschletta
Direktor Bogn Engiadina Scuol

 

Wichtige Regeln, die nach wie vor zu beachten sind:

  • Sämtliche Hygienerichtlinien und Schutzmassnahmen des Bundes werden strikte eingehalten!
  • Personen (Mitarbeitende und Besucher) mit Husten/Fieber ab 38 Grad erhalten keinen Zutritt!
  • Sämtliche Türen sind wo möglich geöffnet, damit diese möglichst wenig berührt werden!
  • Anbringen von Informationsplakaten und Verhaltensregeln mit den Hygienevorschriften des BAG

Regeln für unsere Besucher

  • Bei Krankheit / Unwohlsein bitte zu Hause bleiben
  • Vor dem Baden gründlich mit Seife duschen und Abstandsregeln sind einzuhalten

Empfangsbereich

  • Kassatresen mit Plexiglas schützen und bargeldlose Bezahlung ermöglichen
  • Zählsystem Anzahl Besucher anpassen, Abstandsmarkierungen auf dem Boden bei Warteschlangen
  • Bei Wartemöglichkeiten müssen die Abstandsregeln eingehalten werden
  • Desinfektionsmittel vor dem Eingang bereitstellen

Umkleidekabinen / Duschen

  • Jeder zweite Garderobenschrank ist geschlossen
  • Föhn und Frisierbereich – Abstand ist markiert, Föhne sind teilweise ausser Betrieb
  • Im Duschbereich sind die offenen Duschen ausser Betrieb, um Abstandsregeln einzuhalten
  • In Toiletten stehen überall Seifenspender und Händedesinfektion zur Verfügung

Bäderlandschaft

  • Durch permanente Aufsicht wird sichergestellt, dass die Abstandsregeln eingehalten werden
  • Liegestühle, Sitzmöglichkeiten, Wärmeliegen sind reduziert

Saunalandschaft

  • Anzahl Personen pro Raum sind definiert und kommuniziert
  • Zahl der Liegemöglichkeiten in Ruheräumen sind reduziert
  • Eisbrunnen ist ausser Betrieb, das Dampfbad ist geschlossen
  • Keine Aufgüsse, nur Eiskugeln mit Aroma
  • Gäste sind verpflichtet, jederzeit ein Saunatuch zu benutzen

Reinigung

  • Tägliche Desinfektion der Sanitär- und Beckenumgangsflächen
  • Alle Griffflächen (Handläufe bei Beckenleitern, Türgriffe, Duschgriffe, etc.) werden in kurzen Intervallen desinfiziert

Personal

  • Schulung der Mitarbeiter bezüglich der eigenen Hygiene, der Hygienemassnahmen im Betrieb und im Umgang mit unseren Gästen

 

Mitteilung vom 2. Juni 2020 / 14.00 Uhr:

 

Schutzkonzept zur Wiedereröffnung des Bogn Engiadina Scuol

 

Die Gesundheit, die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gäste, Mitarbeitenden und Mitmenschen haben für uns oberste Priorität. Die Schweizer Mineral- und Thermalbäder unterliegen auch regulär strengen Vorschriften, Richtlinien und Kontrollen in den Bereichen Hygiene, Sauberkeit und Sicherheit und werden regelmässig überprüft. Die Bäder werden jeweils während der Nacht intensiv grundgereinigt. Während des Betriebs sorgen in allen Bereichen regelmässige Reinigungsintervalle für die Einhaltung der hygienischen Schutzmassnahmen. Während des Betriebs sind die neuralgischen Punkte in einem Mineral- und Thermalbad die Kassen-, Garderoben- und Liegebereiche, weniger die Becken selber.

Mithilfe spezifischer Massnahmen und die laufende, genaue Kontrolle durch unsere Mitarbeitenden können verordnete Massnahmen, wie zum Beispiel das Social Distancing, gewährleistet werden.

Wir setzen dabei folgende Punkte um:

  • Maximale Belegung der Bäder- und Saunalandschaft mit 120 Personen gem. HKS
  • Definition und Anzeige der Anzahl Personen pro Bereich unter Einhaltung der Abstandsregeln
  • Striktes Einhalten von Hygienerichtlinien und Schutzmassnahmen des Bundes
  • Kein Zutritt für Personen (Mitarbeitende und Besucher) mit Husten/Fieber ab 38 Grad
  • Türen sind wo möglich geöffnet, damit diese möglichst wenig berührt werden
  • Anbringen von Informationsplakaten und Verhaltensregeln: die Hygienevorschriften des BAG und die spezifischen Verhaltensregeln im Mineralbad werden gut sichtbar ausgehängt: vor dem Eingang, am Empfang, in der Bäder- und Saunalandschaft, bei den Garderoben/Duschen und in den Toiletten.

Verhaltensregeln für unsere Besucher

  • Bei Krankheit oder Unwohlsein bitte zu Hause bleiben
  • Vor dem Baden gründlich mit Seife duschen
  • Maximale Raum- oder Beckenbelegung einhalten
  • Abstandsregeln einhalten und Menschenansammlungen vermeiden

Empfangsbereich

  • Empfangstresen mit Plexiglas schützen und bargeldlose Bezahlung ermöglichen
  • Zählsystem: maximale Besucheranzahl anpassen
  • Einhalten der Abstandsregeln in der Eingangshalle und bei Warteschlangen
  • Bereitstellen von Desinfektionsmittel vor dem Eingang

Garderoben / Duschen

  • Schliessen jedes zweiten Garderobenschranks
  • Abstandsmarkierungen im Föhn- und Frisierbereich (Föhne teilweise ausser Betrieb)
  • Offene Duschen im Duschbereich sind ausser Betrieb
  • Zur Verfügung stellen von Seifenspendern und Händedesinfektionsmittel in den Toiletten

Bäderlandschaft

  • Kennzeichnung der Maximalbelegung pro Becken (4 m2 je Badegast)
  • Einrichten eines Einbahnverkehrs rund um die Becken
  • Permanente Aufsicht zur Einhaltung der Abstands- und Verhaltensregeln
  • Abstandsmarkierungen bei Sitz- und Wärmebänken
  • Reduktion von Liegestühlen und Sitzmöglichkeiten

Saunalandschaft

  • Kennzeichnung der Maximalbelegung pro Raum/Sauna
  • Reduktion von Liegestühlen und Sitzmöglichkeiten
  • Ausser Betrieb nehmen des Eisbrunnens sowie des Dampfbades
  • Verzicht auf Wedel bei Aufgüssen (es werden nur Eiskugeln mit Aroma aufgelegt)
  • Verzicht auf Abgabe von Decken und Kissen
  • Pflicht zur Verwendung und Unterlage eines Sauna- oder Duschtuchs

Reinigung

  • Tägliche Desinfektion der Sanitär- und Beckenumgangsflächen
  • Desinfektion sämtlicher Griffflächen (Handläufe bei Beckenleitern, Türgriffe, Duschgriffe, etc.) in kurzen Intervallen

Personal

  • Schulung der Mitarbeiter bezüglich der eigenen Hygiene, der Hygienemassnahmen im Betrieb und im Umgang mit unseren Gästen

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt bei uns im Bogn Engiadina!

Cordials salüds

Claudio Duschletta
Direktor

Mitteilung vom 22. April 2020 / 17.00 Uhr:

Wir nehmen die aktuelle Lage zur Pandemie sehr ernst. Physiotherapie gehört zur medizinischen Grundversorgung und deshalb dürfen wir unsere Praxis ab dem 27. April 2020 wieder öffnen. Wir begrüssen Sie gerne, ohne Händeschütteln, bei uns im Therapiezentrum des Bogn Engiadina Scuol.

Wir berücksichtigen die Weisungen des BAG und tun unser Bestes, um den geforderten Hygienevorschriften gerecht zu werden. Fühlen Sie sich krank oder kommen Sie aus einem Risikogebiet, melden Sie sich bitte telefonisch unter 081 861 26 04. Beachten Sie bitte das Merkblatt von Physioswiss.

Danke für Ihr Verständnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Therapie-Team im Bogn Engiadina Scuol

Mitteilung vom 15. März 2020 / 18.00 Uhr:

Aufgrund des Entscheids des Kantons Graubünden vom 13. März 2020 und um einen aktiven Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten, hat das Bogn Engiadina beschlossen, das Fitnesscenter zu schliessen. Die Schliessung erfolgt per 15. März nach Trainingsschluss und bleibt wirksam bis mindestens 30. April 2020.

Die gelösten und gültigen Monats-Abos werden «eingefroren» und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder verwendet werden.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Nachricht mitteilen müssen, aber die Gesundheit der Öffentlichkeit steht im Vordergrund. Für weitere Fragen oder bei Unklarheiten schreiben Sie uns am Besten eine Email an: fitness@cseb.ch.

Claudio Duschletta
Direktor

 

Mitteilung vom 13. März 2020 / 19.00 Uhr:

Der Bundesrat hat aufgrund der Entwicklung der Situation mit dem Coronavirus (COVID-19) in der Schweiz und im benachbarten Ausland verschiedene Massnahmen beschlossen, die das öffentliche Leben einschränken. Gestützt auf Artikel 16 Absatz 1 litera e und Artikel 16 Absatz 2 BSG sowie auf Antrag des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit hat die Regierung des Kantons Graubünden verschiedene Massnahmen beschlossen.

 

Auszug aus dem Regierungsbeschluss:

Ab Samstag, 14. März 2020, 17.00 Uhr, vorerst bis 30. April 2020, 24.00 Uhr, gelten folgende Massnahmen:

 

  • Sämtliche Unterhaltungsstätten wie Bibliotheken, Archive, Kinos, Theater, Museen, Jugend-, Sport-, Wellness-, Fitnesszentren, Schwimmbäder, Discos, Musikbars, Nacht-, Erotikclubs usw. haben den Betrieb einzustellen.

Die Kontrolle obliegt den Gemeinden.

 

Das Bogn Engiadina Scuol (BES) SA hat aufgrund der ausserordentlichen Lage beschlossen, bereits am 13. März 2020 ab 22.00 Uhr und bis auf weiteres zur schliessen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Claudio Duschletta
Direktor

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details